Beiträge

Bad Schlema: Isenburg


Isenburg
08301 Bad Schlema OT Wildbach

Historisches
Die Isenburg befindet sich auf einem Felssporn an der Mündung des Wildbaches in die Zwickauer Mulde und wurde als Wehranlage bereits im 12. Jahrhundert errichtet. Sie wurde auch als Raubschloss bezeichnet und im 13./14. Jahrhundert zerstört. Ein Wiederaufbau erfolgte nicht, dafür wurden die Überreste 1750 gesprengt, um Baumaterial für die Wildbacher Kirche zu gewinnen. 1934 wurden die Reste freigelegt. 1993 wurden die noch vorhandenen Teile der Mauer sowie des Bergfrieds restauriert. Die Isenburg bestand aus einer Vorburg sowie einer Unter- und Oberburg.

Heutige Nutzung
Ausflugsziel

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 142 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4268235