Beiträge

Brand-Erbisdorf: Niederes Rittergut Langenau


Niederes Rittergut Langenau
Oberreichenbacher Straße
09618 Brand-Erbisdorf OT Langenau

Historisches
In Langenau war erstmals 1445 ein Herrensitz erwähnt. Um 1429 besaß Jost von Güntherode und ab 1524 Hans von Rylke Langenau. Das Rittergut ist ab 1696 nachweisbar. Im 18. und 19. Jahrhundert war der Ort in Nieder- und Oberlangenau geteilt und wurde 1905 wieder vereinigt. Im Jahr 1748 waren erstmalig zwei Rittergüter Nieder- und Oberlangenau genannt. Um 1860 war ein Herr Brand Besitzer von Langenau. Ab 1539 bis Mitte des 18. Jahrhunderts besaß Familie Griebe das Rittergut Niederlangenau. Nachfolgend kaufte es Carl Alexander Rudolph. Der bekannteste Besitzer war Arnold von Westfalen, der Baumeister und Erbauer der Albrechtsburg Meißen.

1945
Das Herrenhaus wurde nach 1945 abgebrochen und an seiner Stelle ein Wohnhaus errichtet. Eine Freitreppe und der Landschaftspark erinnern noch an das Rittergut.

Heutige Nutzung
Erhalten sind außerdem noch Wirtschaftsgebäude und das Inspektorhaus.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 133 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4735720