Beiträge

Dürrröhrsdorf-Dittersbach: Schloss Dittersbach


Schloss Dittersbach
Hauptstraße 113
01833 Dürrröhrsdorf-Dittersbach

Historisches
Das Rittergut mit seinem Schloss in Dürrröhrsdorf-Dittersbach blickt auf eine lange und wechselhafte Geschichte zurück. Bereits um 1350 war Dittersbach ein Herrensitz, der 1446 als Vorwerk erwähnt wurde und sich im Besitz von Volczsch von Turgow befand und 1460 an Heinrich von Starschedel überging. Nickel von Köckritz kam 1472 an Dittersbach, ihm folgten bis 1543 die Herren von Schönburg, die in jenem Jahr Dittersbach gegen die Wechselburg mit dem Kurfürsten Moritz tauschten. Unter diesem erfolgte 1547 die Erwähnung von Dittersbach als Rittergut. Insgesamt behielt der Kurfürst das Rittergut Dittersbach ein Jahrzehnt in seinem Bestand und nahm mit Hieronymus Kiesewetter einen weiteren Grundbesitztausch vor. Unter Kiesewetter erfolgte 1555 der Bau des Schlosses, das damals von einem Wassergraben umgeben war und auf eine frühere Wasserburg zurückging, die mit dem Schloss überbaut wurde.

Noch bis 1751 befand sich das Rittergut mit seinem Schloss im Besitz der Familie Kiesewetter. 1751 wurde es vom Hofmarschall von Einsiedel und 1755 von Heinrich von Bünau übernommen. Bis 1829 gab es zahlreiche Besitzerwechsel, das Schloss verblieb jeweils nur einige Jahre im Eigentum des jeweiligen Käufers. 1829 erwarb Johann Gottlob von Quandt das Schloss, welches 1883 aus von Quandtschem Familienbesitz an die Familie Leuschner überging. Unter dieser erfolgten 1885/1886 Umbauten, unter anderem wurden die Flügelbauten angefügt. 1925 wurde das Schloss an die Stadt Dresden verkauft, die darin ein Erholungsheim einrichtete.

1945
1949 übernahm die LPG das Rittergut und nutzte dieses bis 1990. Das Schloss diente noch bis 1989 als Lehrlingswohnheim.

Nachwendezeit
Nachdem 1993 die Rückübertragung an die Stadt Dresden erfolgt war, stand das Schloss leer. Es wurde 2004 an eine GmbH verkauft.

Heutige Nutzung
Das Schloss wird schrittweise saniert.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 115 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4486312