Beiträge

Delitzsch: Rittergut Kleinwölkau


Rittergut Kleinwölkau
Kertitzer Straße
04509 Delitzsch OT Kleinwölkau

Historisches
Erstmals wurde 1350 ein Herrensitz unter Martinus de Welchow erwähnt. Die Herren von Welchow besaßen Kleinwölkau noch bis ins nächste Jahrhundert hinein. 1465 wurde der Herrensitz als Rittersitz bezeichnet. Seit 1442 befand er sich im Besitz der Herren von Bünau. Die Herren von Scheiding erwarben Kleinwölkau 1490. Unter ihnen erfolgte 1518 eine Aufwertung zum Rittergut. Zudem besaßen sie es für mehr als zwei Jahrhunderte, denn erst 1709 wurde mit dem Grafen Joachim Friedrich von Flemming ein neuer Besitzer erwähnt. 1730 fiel das Rittergut zurück an die Freiherren von Scheiding. 1770 und 1785 fanden erneut Eigentümerwechsel statt, und nur ein Jahr nach dem letzten Verkauf erwarb die Freifrau von Gutschmid das Rittergut Kleinwölkau. Die weiteren Besitzer waren ab 1834 Karl August Christian Freyberger, ab 1860 Friedrich Eduard Donner und ab 1901 die Eheleute Eberhardt.

1945
Da das Gut unter 100 ha groß war, erfolgte 1945 keine Enteignung. 1953 übernahm die LPG Schenkenberg das Rittergut.

Heutige Nutzung
Inzwischen sind alle ehemaligen Gebäude abgerissen. Auf dem Gelände ist ein Eigenheimstandort geplant.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 137 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
5045998