Beiträge

Dippoldiswalde: Vorwerk Malter


Vorwerk Malter
01744 Dippoldiswalde OT Malter

Historisches
Das Vorwerk Malter war ein Gutshof mit einem Schloss nordwestlich des Dorfes an der Dippoldiswalder Heide. Es befand sich am heutigen Sonnenhang neben dem Bormannsgrund. Die genaue Entstehungszeit ist unbekannt. Möglicherweise fällt die Errichtung des Vorwerks in den Zeitraum des Baus der Befestigung der Stadt zwischen 1358 und 1363 und diente der Versorgung der Festung Dippoldiswalde. Es könnte sich allerdings auch um eine Vorburg gehandelt haben. 1569 wurde Heinrich von Miltitz als Besitzer erwähnt. 1596 gehörte das Vorwerk zum Vorwerk Oberhäßlich unter Lorenz Schuhmann. Als weitere Besitzer werden 1638 Georg Grahl sowie 1709 Samuel und George Bormann genannt. Im Dreißigjährigen Krieg wurde das Vorwerk Malter nach einem Brand geschleift.

Anstelle des Vorwerks Malter steht heute am Ende des Privatwegs ein Bauerngehöft.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 147 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4652452