Beiträge

Freital: Schloss Burgk


Schloss Burgk
Altburgk 61
01705 Freital

Historisches
Die erste urkundliche Erwähnung der dörflichen Ansiedlung Burgk ist im Jahr 1168 verzeichnet. Zu dem Zeitpunkt ist die Errichtung eines  herrschaftlichen Anwesens noch nicht belegbar, sondern erst von 1507 bis 1742 als Besitz des Thüringer Adelsgeschlechts von Zeutsch. 1707 brannte das Anwesen ab, zwei Jahre später folgte der Wiederaufbau. Danach befand es sich in Besitz des Dresdner Senators Seyler und seit 1768 war das Schloss Eigentum des Sekretärs Dathe.

Heutige Nutzung
Heute gehört das Schloss der Stadt Freital, die es als Museum nutzt.

Städtische Sammlungen Freital
Öffnungszeiten: Di-Fr 13-16 Uhr, Sa/So 10-17 Uhr
Eintritt: 4 EUR / -
Link

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 57 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4487544