Beiträge

Grimma: Jagdhaus Kössern


Jagdhaus Kössern
Kösserner Dorfstraße 1
04668 Grimma OT Kössern

Historisches
Das Jagdhaus, auch unter dem Namen Jagdschloss geläufig, wurde 1709 im Auftrag von Wolf Dietrich von Erdmannsdorff erbaut, der Minister im Kabinett des sächsischen Kurfürsten Friedrich August I. war. Entsprechend seinem Namen diente das Gebäude für die Ausrichtung von Jagdgesellschaften. 1772 erwarb die Familie von Abendroth das Jagdhaus, das bis 1945 in deren Familienbesitz blieb.

1945
Die Familie von Abendroth wurde 1945 enteignet, die Gemeinde übernahm das Jagdhaus. In den folgenden Jahren setzte der Verfall ein, der mit ersten Reparaturen 1950 sowie mit einer Sanierung zwischen 1960 und 1970 gestoppt werden konnte. Danach diente das Jagdschloss als Kindergarten, Schule und Gemeindeamt.

Nachwendezeit
Ab 1990 stand das Jagdhaus erneut leer, bis sich ein zehn Jahre später gegründeter Verein für den Erhalt und die Nutzung einzusetzen begann.

Heutige Nutzung
Touristeninformation sowie verschiedene kulturelle Veranstaltungen, Konzerte und Führungen prägen das Jagdhaus, mit dessen Sanierung Anfang 2012 begonnen wurde, heute. Ihm gegenüber gelegen ist das Kavalierhaus, das vor seiner jetzigen Nutzung durch einen Jugendclub als Schule diente.



HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 76 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4644136