Beiträge

Görlitz: Schloss Oberneundorf


Schloss Oberneundorf
Hofeweg
02828 Görlitz OT Oberneundorf

Historisches
Das Schloss geht auf eine wesentlich ältere Anlage zurück, welche damals von einem Erdwall bzw. Wassergraben umgeben war. Der heutige Bau stammt wesentlich aus der Zeit um 1570/1580 und wurde durch die Familie von Warnsdorf errichtet. Bautätigkeiten fanden auch im 18. und 19. Jahrhundert statt. In den 1960er Jahren wurden die Giebelbauten entfernt. Nach mehrmaligem Besitzerwechsel war ab 1700 Rosina Patientia von Gersdorff bekannt, die das Schloss bereits nach vier Jahren an die Familie von Schönberg verkaufte. 1782 kam es an Dr. Anton, dessen Witwe es 40 Jahre später an Herrn Schneider verkaufte. Es folgten weitere Besitzer, u. a. die bekannte Familie von Haugwitz. Letzte Besitzerin des 1604 als Rittergut erwähnten Grundbesitzes war die Freifrau von Stein zu Kochberg.

1945
Nach der Enteignung wurde das Schloss zu Wohnzwecken genutzt.

Nachwendezeit
Später im Besitz der Treuhand, die wenige Notsicherungsmaßnahmen durchführen ließ, wurde die Sgraffito-Fassade wieder entdeckt.

Heutige Nutzung
Das Schloss befindet sich in Privatbesitz, steht leer und ist dringend sanierungsbedürftig.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 29 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
5033362