Beiträge

Görlitz: Rittergut Niederludwigsdorf


Rittergut Niederludwigsdorf
Neißetalstraße
02828 Görlitz OT Ludwigsdorf

Historisches
Die erste Erwähnung erfolgte 1399 als Rittersitz, der aufgewertet und 1573 als Rittergut bezeichnet wurde. Ludwigsdorf befand sich im Besitz der Stadt Görlitz und wurde 1655 in Nieder und Ober Ludwigsdorf geteilt. 1668 erwarb der Bürgermeister Gehler das Rittergut. Ihm folgten vorwiegend bürgerliche Besitzer. Das Gutshaus wurde in der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts erbaut und 1773 im Barockstil erneuert. Unter dem Besitzer Demisch, der auf seinem Rittergut landwirtschaftliche und industrielle Nutzung betrieb, erfolgten 1880 letztmalig bauliche Veränderungen.

1945
Der letzte Besitzer, Fritz Schneider seit 1930, wurde 1945 enteignet. Im Herrenhaus wurde zuerst die Gemeindeverwaltung untergebracht. Danach zog ein Kindergarten ein.

Heutige Nutzung
Als Kindertagesstätte wird das Herrenhaus noch heute genutzt.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 125 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4483388