Beiträge

Großschirma: Rittergut Großschirma


Rittergut Großschirma
09603 Großschirma

Historisches
Um 1900 war das Rittergut einer der wichtigsten Arbeitgeber von Großschirma. Es entstand vermutlich im 16. Jahrhundert und wurde 1606 als Vorwerk entwähnt. Bis 1540 gehörte es zu den Besitzungen des Klosters Altzella. Weitere Besitzer waren Dr. Mordeisen sowie Kurfürst Johann Georg, wodurch das Vorwerk zum königlichen Kammergut aufstieg. Das Gut wurde mehrfach durch Brand beschädigt und immer wieder aufgebaut. Alfred Meisel war seit 1911 der letzte Besitzer des Gutes.

1945
Alfred Meisel wurde 1945 enteignet. Das Rittergut wurde durch Umsiedler bewohnt, die landwirtschaftlichen Flächen an Bauern aufgeteilt. Ein Gebäude diente zeitweise als Kindergarten.

Heutige Nutzung
Heute wird das Rittergut bewohnt.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 56 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4289386