Beiträge

Großhartmannsdorf: Rittergut Mittelsaida


Rittergut Mittelsaida
Schulstraße 11-13 (Altes Herrenhaus)
Parkstraße 4 (Buttervilla)
09618 Großhartmannsdorf OT Mittelsaida

Historisches
Das Rittergut Mittelsaida wurde 1696 erstmals urkundlich genannt. Es befand sich von 1718 bis 1740 im Besitz der Familie von Berbisdorf und nachfolgend bis 1796 im Besitz von Christian Andreas von Woydt. Später gelangte das Rittergut Mittelsaida an einen Baron von Kiel, der 1870 den Bau der sogenannten Buttervilla veranlasste und dieses neue Herrenhaus als Sommersitz nutzte. Der Name des Gebäudes soll auf den Fabrikbesitzer Frido Otto Butter als einen weiteren Nutzer des Herrenhauses zurückgehen.
Als weitere Herren auf dem Rittergut sind Charles Fedor von Kiel von 1886 bis 1889 und ein weiterer Baron von Kiel von 1896 bis 1919 bekannt. Die Stadt Chemnitz wurde als Besitzer des Rittergutes Mittelsaida 1927 aufgeführt, bis 1930  war es an Wilhelm Kern verpachtet.

Heutige Nutzung
Die auf dem Foto zu sehende Buttervilla wurde 2013/2014 aufwendig saniert und dient als Firmensitz. Sie ist somit nicht öffentlich zugänglich, der große Landschaftspark hingegen schon. Auch das Alte Herrenhaus soll mittlerweile saniert worden sein. Wirtschaftsgebäude und Pächterhaus sollen sich noch in schadhaftem Zustand befinden.
(Stand: Juni 2015)

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 112 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
5104479