Beiträge

Großenhain: Schloss Strauch


Schloss Strauch
Im Gut
01561 Großenhain OT Strauch

Historisches
Im 14. und 15. Jahrhundert sind die Herren von Maltitz Besitzer des 1551 schriftlich erwähnten Rittergutes. Die Familie von Köckeritz besaß das Rittergut mehrfach: zuerst von 1490 bis 1652, erneut von 1654 bis 1668 und zuletzt 1699. Der erste Zwischenbesitzer war die Familie von Arras, der zweite die Familie von Kraupitz. Von 1736 an waren die Freiherren von Seyffertitz auf Strauch zu Hause. Sie ließen ein neues Schloss im barocken Stil errichten. Die alte Burg blieb dabei vorerst bestehen, wurde noch im Jahr 1860 erwähnt und kurze Zeit später abgetragen. Von Seyffertitzens verkauften ihren Besitz 1751 an die Familie von Bibra. Ab 1762 befand sich Strauch im Besitz der Familie von Erdmannsdorf, von denen 1792 die Familie von Rochow das Gut erwarb. Unter ihr fanden in den 1830er Jahren sowie um 1909 Umbauten statt.

1945
Die Familie von Rochow wurde 1945 enteignet. Vier Jahre später wurde das Schloss abgerissen. Auf seinem früheren Standort wurde ein Kindergarten errichtet.

Heutige Nutzung
Reste der Grundstücksmauer sowie der seit 1945 in Privatbesitz befindliche Schlosspark sind noch vorhanden. Die erhaltenen Teile des Rittergutes bilden zusammen mit Pfarrhaus und Kirche den historischen Kern von Strauch.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 80 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4563808