Beiträge

Horka: Rittergut Biehain


Rittergut Biehain
Zum Waldsee
02923 Horka OT Biehain

Historisches
1601 kaufte die Familie von Nostitz das urkundlich erwähnte Rittergut von der Familie von Gersdorf. 1629 verkaufte die es an die Familie von Drachstedt, die es 1646 wieder an die Familie von Nostitz veräußerte. 1660 verkaufte sie es an die Familie von Gersdorf, die das Rittergut 1710 an die Familie von Reibold veräußerte. Diese behielt es bis 1751 in ihrem Eigentum und die Familie von Gersdorf kaufte es erneut zurück. 1840 kam es an Friedrich Rudolph Lucke. Sowohl 1777 als auch 1885 sind schriftliche Nachweise als Vorwerk gegeben und das Herrenhaus diente eher wirtschaftlichen als Wohnzwecken. Noch in der Zeit des Ersten Weltkrieges wurde Biehain an Hugo Stinnes veräußert.

1945
Nach der Enteignung 1945 wurden zunächst Flüchtlinge, später auch Einheimische im Herrenhaus untergebracht. Später übernahm die LPG das Gut.

Heutige Nutzung
Das Gutshaus steht leer und ist dringend sanierungsbedürftig. Pferde- und Kuhstall befinden sich jeweils in Privatbesitz, letzter wurde zu Wohnzwecken ausgebaut.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 135 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
5284158