Kamenz: Rittergut Deutschbaselitz

Bewertung:  / 20
SchwachSuper 


Rittergut Deutschbaselitz
Parkstraße
01917 Kamenz OT Deutschbaselitz

Historisches
Deutschbaselitz wurde erstmals 1225 erwähnt, gehörte den Herren von Kamenz und ging nachfolgend in Lehen der Herren von Bloschwitz über. Der 1432 erwähnte Rittersitz ging 1547 in Lehen des Herrn von Carlowitz über, verblieb dort aber nur zwei Jahre. Nach der Stadt Kamenz kam der Rittersitz 1556 an die Herren von Ponickau. 1622 als Riottergut erwähnt, kam dieses 1640 an die Familie von Luttitz und wurde 1695 an die Familie von Zezschwitz verkauft, in deren Besitz es sich bis zur Enteignung 1945 befand. 1737 wurde das Rittergut für 10 Jahre an Gabriel Klunge verpachtet.

1945
Das Rittergut fiel unter die Bodenreform. Im Herbst 1948 wurde das 1789 errichtete Herrenhaus abgerissen, ein Schicksal, das auch fast alle Wirtschaftsgebäude teilten.

Heutige Nutzung
Nur das renovierte, 1780 neu erbaute Gärtnerhaus und die Bogenbrücke blieben erhalten.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 96 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4933138