Beiträge

Klipphausen: Vorwerk Constappel


Vorwerk Constappel
Wildberger Allee 4-6
01665 Klipphausen OT Constappel

Historisches
Das 1350 erwähnte Allodium fand 1454 Erwähnung als Vorwerk. Etwa um 1360 erwarben die Herren von Ziegler das Vorwerk, das dem Rittergut Gauernitz unterstand.  Die Herren von Schleinitz erwarben es 1446 und gaben es einige Jahre später an die Familie von Ziegler zurück, die das Vorwerk Constappel 1595 an die Familie von Pflugk veräußerte. Diese verkaufte 1648 an Heinrich Gerhardt von Miltitz, der wiederum 1707 an die Grafen von Zinzendorf und Pottendorf weiterverkaufte. Zwischen 1804 und 1819 befand sich das Vorwerk im Besitz von Carl Sigismund von Hopfgarten. Die letzten Besitzer waren schließlich die Grafen von Schönburg-Waldenburg, die 1945 enteignet wurden.

1945
Nach der Enteignung wurde das Land an Neubauern aufgeteilt.

Heutige Nutzung
Das Gutshaus wird zu Wohnzwecken genutzt.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 40 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4475741