Beiträge

Limbach-Oberfrohna: Rittergut Bräunsdorf


Rittergut Bräunsdorf
Bodenreform Nr. 3
09212 Limbach-Oberfrohna OT Bräunsdorf

Historisches
Die Familie von Schönberg erwarb 1543 ein Gut vom Kloster Geringswalde zurück, nachdem dieses aufgelöst worden war. Zuvor hatte die Familie von Schönburg im Jahre 1297 das Gut dem Kloster geschenkt. Unter ihr erfolgte 1552 die Erwähnung als Rittergut. 1647 kam das Rittergut an Wolf Dittrich von Thumshirn. Ab 1684 befand es sich im Besitz der Edlen von der Planitz, die es 1766 an die Grafenfamilie von Einsiedel verkauften. Diese verkauften das Rittergut 1897 an Heinrich Curt Heinig. Als letzter Besitzer ist 1925 Emil Koch verzeichnet.

1945
1945 wurde auch auf dem Bräunsdorfer Rittergut die Enteignung vollzogen. Das ehemalige Herrenhaus wurde inzwischen abgerissen.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 109 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
5104176