Beiträge

Leisnig: Burg Mildenstein


Burg Mildenstein
Burglehn 6
04703 Leisnig

Historisches
Eine erste Burg wurde 931 bis 933 durch König Heinrich I. erbaut und 1046 urkundlich erwähnt. 1081 erfolgte der Bau der ersten Steinburg. Diese Anlage wurde 1104 durch Markgraf Heinrich von Meißen zerstört. Mit dem Wiederaufbau wurde im folgenden Jahr begonnen. Nach mehrmaligem Besitzerwechsel wurde 1158 in Leisnig ein castrum benannt. Die Burggrafschaft endete 1365. Die Burg Mildenstein wurde zwischen 1550 und 1560 neu erbaut. 1708 bis 1723 erfolgte der Umbau zum Kurfürstlichen Amtsgericht mit Gefängnis. Im Vorderschloss entstanden 1910 mehrere Ausstellungsräume.

1945
Mit Kriegsende übernahm die Stadt Leisnig die Burg und richtete darin 1952 ein Kreismuseum sowie Wohnungen ein. Zwischen 1981 und 1984 sowie 1991/1992 fanden Restaurierungsarbeiten statt.

Heutige Nutzung
Museum. Anfang 2008 wurden Szenen des Hollywood-Films "The Countess" auf Mildenstein gedreht.

Leben in der Burg
Öffnungszeiten: Apr.-Okt. Di-Fr 10–17 Uhr, Sa/So 10–18 Uhr, Nov./Dez. Sa/So 10-17 Uhr
Eintritt: 4 EUR / 2 EUR
Link

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 95 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4289442