Beiträge

Lichtenau: Gutshaus Auerswalde


Gutshaus Auerswalde
Hauptstraße
09244 Lichtenau OT Auerswalde

Historisches
Vermutlich befinden sich Reste einer um 1248 als Herrensitz erwähnten  Burganlage auf dem Gutsgelände (Grabungsschutzgebiet). 1445 wurde der Herrensitz als Rittersitz und seit 1551 als Rittergut erwähnt. Später im Jahre 1596 erfolgte die Veräußerung von den Herren von Auerswalde an die von Schönberg. 1724 ging es an den Reichsgrafen von Watzdorf über, der den Neubau des Herrenhauses veranlasste. 1764 ging es durch Erbe an den Grafen von Vitzthum von Eckstädt über, in dessen Familienbesitz es sich bis 1945 befand. In den 1920er Jahren erfolgten Umbauten.

1945
Nach 1945 waren Notwohnungen im Gutskomplex eingerichtet. Später erfolgte ein teilweiser Abriss der Gutsgebäude. Rückwärtig befinden sich Grünflächen mit einem Teich.

Heutige Nutzung
Mittlerweile ist das Herrenhaus saniert und wird bewohnt.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 121 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4742851