Beiträge

Leubnitz: Rittergut Schneckengrün


Rittergut Schneckengrün
Dorfplatz
08527 Leubnitz OT Schneckengrün

Historisches
1419 wurde ein Vorwerk verzeichnet, das sich im Besitz der Herren von Plauen befand. Im 15. Jahrhundert wurde das Vorwerk zum Rittergut erhoben. Die Familie von Raab wurde damit beliehen und besaß das Rittergut Schneckengrün noch in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts. Bis zu Beginn des 17. Jahrhunderts befand es sich im Besitz der Familie von Trützschler, von 1634 bis 1657 gehörte es Carl von Bose. Die nachfolgenden Besitzer waren die Familie Römer und ab Beginn des 19. Jahrhunderts die Kaufmannsfamilie Schmidt. Es gelangte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts an die Familie Adler und wurde 1885 an den Verein für Arbeitskolonien in Sachsen übertragen, der es wiederum 1938 an die Deutsche Arbeitsfront übergab.

1945
Die Enteignung erfolgte 1945. Drei Jahre später erhielt die Gemeinde das Herrenhaus. Nachdem es 1957 abbrannte, wurde es abgerissen.

Heutige Nutzung
Erhalten ist noch ein Wirtschaftsgebäude.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 123 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4931229