Beiträge

Lossatal: Schloss Dornreichenbach


Schloss Dornreichenbach
Philipp-Müller-Platz 3 (Rittergut)
04808 Lossatal OT Dornreichenbach

Historie
Das Rittergut gehörte im 17. und 18. Jahrhundert der Familie von Mordeisen, ab 1819 den Brüdern Schmiedel, von denen es an den Grafen Vitzthum von Eckstädt verkauft wurde. Nach den Herren von Minckwitz befand sich das Schloss von 1932 bis 1945 im Besitz von Max Drechsel. 1551 wurde das Rittergut schriftlich erwähnt, soll aber bereits in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts bestanden haben.

1945
Max Drechsel wurde 1945 enteignet.

Heutige Nutzung
Das Schloss befindet sich seit 2006 in Privatbesitz und wird als Wohnsitz genutzt.
Die Rittergut wurde saniert. Es bietet Wohn- und Gewerberäume sowie einen Biergarten und steht zum Verkauf.
(Stand: April 2015)

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 69 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4832511