Beiträge

Meißen: Bischofsschloss


Bischofsschloss
Domplatz 3
01662 Meißen

Historisches
Das Bischofsschloss ist ein Teil der Albrechtsburg. Im Foto ist es der mittige Gebäudeteil, der gräuliche Rundturm mit dem sich links anschließenden Gebäude. Es war bis zur Reformation 1539 Amtssitz und Wohnung des Meißener Bischofs und befand sich ursprünglich außerhalb der Burganlage. Sein Bau wurde 1476 unter Bischof Johann von Weißenbach begonnen und 1490 unter Bischof Johann von Schleinitz beendet, wobei Letzterer ab 1518 noch ein paar Umbauten vornehmen ließ. 1856 zog das königlich-sächsische Amtsgericht ins Bischofsschloss. 1880 sowie 1911 erfolgten Umbauten.

Nachwendezeit
Umfassende Sanierungsmaßnahmen wurden zwischen 1995 und 1999 sowie ab 2002 ausgeführt.

Heutige Nutzung
Das Bischofsschloss ist heute Sitz des Meißner Amtsgerichtes.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 112 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4574972