Beiträge

Meißen: Schloss Siebeneichen


Schloss Siebeneichen
Siebeneichener Schlossberg 2
01662 Meißen

Historisches
Von 1220 bis 1543 befand sich das Vorwerk im Besitz des Klosters Zum Heiligen Kreuz. Es wurde danach von Ernst von Miltitz erworben, der 1550/1553 den Bau des heutigen Alten Schlosses veranlasste. 1554 erfolgte die Erwähnung als Rittergut. Es war der erste adlige Großsitz im Meißner Land. Nachdem 1745 während der Schlacht von Kesselsdorf ein Brand große Schäden angerichtet hatte, erfolgte bis 1748 der Wiederaufbau zusammen mit dem Bau des Neuen Schlosses.

1945
Schloss Siebeneichen befand sich bis zur Enteignung 1945 im Besitz der Familie von Miltitz. 1947 wurde ein Naturkundemuseum eröffnet, drei Jahre später erfolgte die Einrichtung der Landesvolkshochschule.

Nachwendezeit
1990 erfolgte die Umwandlung in die Heimvolkshochschule umgewandelt. 1995/1996 wurde am Schloss Siebeneichen eine umfangreiche Außensanierung vorgenommen.

Heutige Nutzung
Seit 1997 ist die Sächsische Akademie für Lehrerfortbildung im Schloss angesiedelt.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 168 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4274632