Beiträge

Markkleeberg: Herrenhaus Cospuden


Herrenhaus Cospuden
04416 Markkleeberg

Historisches
Bereits im Jahr 1216 war Grundbesitz als Eigentum von Heinricius de Kozebude benannt, dessen spätere Besitzer die Familien von Pflugk, von Dieskau und von Witzleben. Seit 1570 fand das Rittergut Erwähnung. Im 18. Jahrhundert waren als Besitzer die Familien von Schletter und von Ponickau benannt, ab der Mitte des nachfolgenden Jahrhunderts die Familie Weidlich, die das Gut 1893 an ihre Tochter Clara Vollsach übereigneten. Der Ort Cospuden wurde 1885 nach Zöbigker eingemeindet und gehörte ab 1937 zur Stadt.

Die Bewohner von Cospuden wurden 1974 umgesiedelt und die Ortschaft zugunsten des Kohleabbaus devastiert. Das Gelände wurde zu Beginn des 21. Jahrhunderts geflutet. Es erstand der Cospudener See als Naherholungsgebiet.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 66 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4845369