Beiträge

Neukyhna: Rittergut Groß-Lissa


Rittergut Groß-Lissa
Am Gutshof 1
04509 Neukyhna OT Lissa

Historisches
1161 wurde unter Tomme von Lissau ein Herrensitz erwähnt, welcher ab 1222 Egelolfus de Liszowe gehörte. Unter Nickel von Czemen erfolgte 1445 die Erwähnung als Rittersitz. 1478 verkaufte er den Rittersitz, möglicherweise an die Herren von Plaussig, die ab 1486 definitiv als Besitzer verzeichnet sind. Ab 1513 waren die Herren von Maschwitz auf Lissa Zuhause. Durch Einheirat gelangte der Rittersitz 1634 an die Familie von Schieke und wurde 1690 von Hans Philipp von Gresse erworben. Vier Jahre später war die Familie von Brösigke Besitzer des Gutes, das 1728 von der Familie von Schiecke erneut erworben wurde. 1750 erwarb die Familie aus dem Winkel Lissa. Unter der Familie Troitzsch, seit 1782 auf Lissa ansässig, wurde das vormalige Mannlehngut zum Allodialgut umgewandelt und schließlich 1816 zum Rittergut aufgewertet. Die letzten Besitzer waren ab 1854 Adolph Heinrich August Barthels, ab 1878 die Familie Lüdicke und zuletzt Richard Dietrich.

1945
Richard Dietrich wurde 1945 enteignet.

Heutige Nutzung
Das Herrenhaus dient heute als Wohnhaus und Friseursalon.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 535 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4281365