Beiträge

Neuensalz: Wasserburg Mechelgrün


Wasserburg Mechelgrün
Raumweg
08541 Neuensalz OT Mechelgrün

Historisches
Zwischen 1180 und 1200 erfolgte die Gründung der Feste als Wasserburg, die 1276 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Bis Mitte des 15. Jahrhunderts befand sie sich im Besitz der Familie von Rabe und kam 1448 an die Familie von Tettau, die die Burg 1600 an die Familie von Seidewitz veräußerte. Von dieser erhielt die Familie von Tettau die Burg bereits kurze Zeit später wieder zurück. 1475 erfolgte der Einbau der Kapelle. 1525 wurde das Gut in den oberen und unteren Teil geteilt. Den oberen Teil stellte dabei die Wasserburg dar. 1670 brannte sie aus und wurde nachfolgend durch die Eigentümer wieder aufgebaut. Im gleichen Atemzug wurden Veränderungen am Aussehen vorgenommen. 1728 nahmen sie erneut Umbauten vor. 1736 wurde die Wasserburg an die Familie Adler verkauft. 1817 kam die Burganlage in die Hände der Familie Uibrig. 1840 wurden Teile der Anlage abgerissen, um einen neuen Anbau anzufügen, welcher 1946 wieder abgerissen wurde.

1945
Bis zur Enteignung 1945 war die Familie Uibrig als Besitzer der Burg verzeichnet. Nach 1960 begann der Verfall der Burganlage.

Nachwendezeit
1992 erfolgten Sanierungsmaßnahmen.

Heutige Nutzung
Die Ruine befindet sich in Privatbesitz und kann besichtigt werden. Zur ehemaligen Wasserburg gehördende Wirtschaftsgebäude sind nicht mehr erhalten.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 119 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
5125416