Beiträge

Neuensalz: Rittergut Neuensalz


Rittergut Neuensalz
Genossenschaftsweg 8
08541 Neuensalz

Historisches
1583 ist der Nachweis eines Rittergutes in Neuensalz gegeben, welches sich bereits seit 1428 und noch bis 1603 im Besitz der Familie von Tettau befand. Als weitere Besitzer werden die Familie von Raab, ab 1653 die Familie von Watzdorf, ab 1673 die Familie von Seydewitz und ab 1691 die Familie von Lindenfels genannt. Von 1702 bis 1843 befand sich das Rittergut im Besitz der Familie von Beust und ging 1844 an die Familie Seiler über. Nach einem Brand wurde unter dieser ein Neubau des Herrenhauses ausgeführt. Das abgebrannte Herrenhaus hatte nur etwa ein halbes Jahrhundert gestanden; bereits zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde der frühere Schlossbau ersetzt. Die Familie Seiler war noch bis 1885 im Besitz des Rittergutes Neuensalz. Weitere namentlich bekannte Besitzer waren Moritz von Zehmen sowie um 1937 William von Voigt-Rhetz.

1945
1949, vier Jahre nach der Enteignung, wurde das schlossartige Herrenhaus abgerissen. Auf den Grundmauern entstand in der Folgezeit ein Neubau, der durch die Gemeinde als Verwaltungssitz und Kindergarten genutzt wurde.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 62 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
5125357