Beiträge

Oelsnitz: Rittergut Planschwitz


Rittergut Planschwitz
Kirchpöhlweg 1-3
08606 Oelsnitz OT Planschwitz

Historisches
Ein Herrensitz existierte in Planschwitz bereits 1297 und befand sich im Besitz des Ulrich Sack von Planschwitz. Der Herrensitz wurde 1445 als Rittersitz und 1606 als Rittergut bezeichnet. Als Besitzer sind 1586 die Familie von Tettau und weiterhin die Familie von Neidberg sowie um 1752 der Herr von Trützschler bekannt. 1788 kam das Rittergut in bürgerlichen Besitz an Dr. Heinrich Wilhelm Erdmann, im gleichen Jahrhundert wurde das Herrenhaus errichtet. 1829 ist Herr Hasse als Besitzer vermerkt, dessen Stiefsohn Dr. Schneider das Rittergut erbte. 1893 erwarb Walter Hirsch das Rittergut. Er musste es wegen Konkurs 1911 versteigern lassen. Die neuen Eigentümer waren Max und Paul Rinn. Noch bis 1945 befand sich das Rittergut Planschwitz in Familienbesitz. Nach einem Brand im Herrenhaus im Jahr 1941 erfolgte der Wiederaufbau.

1945
Nach der Enteignung 1945 übernahm drei Jahre später die Gemeinde das Herrenhaus. Sie nutzte es bis 1970 als Schule, nachher als Wohnhaus.

Heutige Nutzung
Heute befindet sich das Herrenhaus in Privatbesitz. Der ehemalige Kuhstall steht für Veranstaltungen zur Verfügung.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 127 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4271681