Beiträge

Penig: Altes Schloss Penig


Altes Schloss Penig
Mühlgraben 18
09322 Penig

Historisches
Das heutige Alte Schloss geht auf eine frühere Wasserburg zurück. Seit 1329 bis 1538 waren die Burggrafen von Leisnig in Penig ansässig. 1355 wurde ein castrum erwähnt, das 1459 abbrannte. Nach dem Wiederaufbau, der nun nicht mehr nur aus Holz, sondern teilweise auch aus Stein erfolgte, brannte das Schloss 1472 erneut ab. Das heute existente Renaissanceschloss wurde 1612 erbaut, zu Beginn des 18. Jahrhunderts um zwei Flügelbauten ergänzt und im 19. Jahrhundert stark verändert. Nur der Nordflügel ist aus der Entstehungszeit noch erhalten. Die Brüder Flinsch kauften 1889 das Alte Schloss zusammen mit dem Neuen Schloss und richteten eine Papierfabrik darin ein. 1919 erfolgte der Um- und Ausbau zu Wohnraum.

Nachwendezeit
Mitte der 1990er Jahre hatte die Stadtverwaltung das Schloss von einem Unternehmen erworben. Pläne für Wohnraumnutzung oder die Einrichtung eines Altenpflegeheimes scheiterten.

Heutige Nutzung
Teile des Schlosses werden noch von der Tafel sowie der Möbelbörse genutzt. Mit dem Verkauf, der an eine Investitionsklausel gebunden ist, an einen adligen Privatinvestor sieht das neue Nutzungskonzept Firmenräume sowie Wohn- und Ausstellungsräume vor.
(Stand: März 2012)

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 59 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4735897