Beiträge

Radebeul: Schloss Lößnitz


Schloss Lößnitz
Eduard-Bilz-Straße 53
01445 Radebeul

Historisches
1890 erwarb Friedrich Eduard Bilz vom Österreicher Richard Strubell ein Teilstück des Weinberg Albertsberg. In dem bestehenden Gebäude im klassizistischen Stil richtete er zwei Jahre darauf ein kleines Sanatorium ein. Dieses wurde schnell zu klein, und so ließ Bilz bis 1895 das Kurhaus II errichten, das er Schloss Lößnitz nannte. Ab 1896 wurde das Badehaus angebaut. Das Bilz-Sanatorium bestand bis 1941 und wurde dann durch die Wehrmacht beschlagnahmt. Diese nutzte es als Lazarett.

1945
Nach Ende des Zweiten Weltkrieges wurde das Grundstück von der Sowjetarmee beschlagnahmt. Zu DDR-Zeiten diente der Gebäudekomplex als Internat.

Nachwendezeit
Nach der Aufgabe der Internatsnutzung stand das Schlossgebäude lange leer. Verschiedene Nutzungskonzepte scheiterten.

Heutige Nutzung
Nach der umfassenden Sanierung ab Mitte der 2000er Jahre sind dort Wohnungen untergebracht. Das Foto zeigt im Vordergrund das Kurhaus I, rechts davon das Schloss Lößnitz.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 91 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
5116546