Beiträge

Rothenburg: Rittergut Bremenhain


Rittergut Bremenhain
Weidelandstraße 2
02929 Rothenburg OT Bremenhain

Historisches
Das Rittergut wurde 1598 schriftlich erwähnt. Es befand sich im auslaufenden 17. Jahrhundert im Besitz von Georg Adam von Eicke. Ihm folgten im 18. Jahrhundert Johann David Bernauer sowie Johann Friedrich August von Opitz, bis 1809 Gottfried Schneider und für die nächsten 10 Jahre die Familie von Ohnesorge. 1819 brannte das Gut ab und wurde 1857 durch den Herrn von Winterfeld als Neubau errichtet. Nach weiteren Besitzerwechseln erwarb 1909 Eduard Tillgner das Rittergut. Nur ein Jahr später brannte es zum zweiten Mal ab und wurde erneut aufgebaut. Letzte Besitzer waren seit 1937 die Eheleute von Schwake.

1945
Die Familie von Schwake wurde 1945 enteignet, im Herrenhaus wurden Flüchtlinge untergebracht, später wurde es als Gemeindeamt genutzt.

Nachwendezeit
1996 wurde das Rittergut Bremenhain privat erworben und saniert.

Heutige Nutzung
Das Herrenhaus dient Wohnzwecken.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 50 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
5104100