Beiträge

Stollberg: Vorwerk Hoheneck


Vorwerk Hoheneck
09366 Stollberg

Das 1923 nach Stollberg eingemeindete Dorf Hoheneck ist aus dem vormaligen Vorwerk der "Staleburg" (Schloss Hoheneck) hervorgegangen. Das Vorwerk existierte bereits vor 1564, als die Burg in den Besitz der sächsischen Kurfürsten kam. Im Zuge dessen wurde das Vorwerk in ein Kursächsisches Kammergut umgewandelt wurde. Als August der Starke aus Geldmangel unter anderem auch das Kammergut Hoheneck verkaufte, kam dieses in den Besitz von Gottlob Friedrich Nester. Schon 1728 verkaufte Nester das Kammergut an den sächsischen Staat zurück, da er in Konkurs geraten war. 1845 wurde das Gut aufgeteilt und kam an verschiedene Privatleute.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 107 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4268200