Beiträge

Reichenbach/O.L.: Rittergut Obersohland I


Rittergut Obersohland I
Gut Göbel
Dorfstraße 366
02894 Reichenbach/O.L. OT Sohland am Rotstein

Historisches
1672 wurde erstmals ein Rittergut urkundlich erwähnt. 1724 wurde das Rittergut von den Brüdern von Uechteritz in Obersohland I und II geteilt. Obersohland I verblieb bis 1810 im Besitz der Familie von Uechteritz. 1876 wurde es von Carl Heinrich Clemens von Diepow gekauft. Bei dem Umbau, der um 1900 stattfand, wurde unter anderem auf dem Giebel eine heute nicht mehr vorhandene Gutsglocke angebracht. Nach 1900 wechselten die Besitzer häufig. So sind die Namen Glade (1901), Kleeberg (1910), von Carlowitz-Hartitzsch (1914), Richter (1916) und seit 1931 Erich Göbel nachweisbar. Auf letzteren geht der Beiname "Gut Göbel" zurück.

Heutige Nutzung
Das Rittergut Obersohland I wird heute bewohnt und gehört einem Enkel des letzten Besitzers.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 76 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4486279