Beiträge

Stauchitz: Rittergut Ragewitz


Rittergut Ragewitz
Schulberg 4
01594 Stauchitz OT Ragewitz

Historisches
Hier existierte früher vermutlich eine mittelalterliche Wasserburg, die 1287 als Herrensitz erwähnt wurde. Rüdiger von Schachowe wurde bereits 1261 als Besitzer erwähnt. 1464 kaufte Georg von Schleinitz das Grundstück. Das Rittergut verblieb für 200 Jahre in Familienbesitz. 1662 kam es an Fabian von Utenhofen und nachfolgend an die Familie Sahrer von Sahr. 1674 wurde es von der Familie von Zeidler erworben, 1729 von der Familie von Trützschler. Von 1772 bis 1786 gehörte das Rittergut Christoph Dietrich von Plötz und wurde dann an die Familie von Pfister verkauft. Diese verkaufte es 1854 an den Freiherrn von Ferber, der bis 1856 das Herrenhaus erbauen ließ. Die vorhandenen Teile des Rittergutes stammen vornehmlich bereits aus dem 18. Jahrhundert. Ebenfalls 1856 wurde der Wirtschaftshof nach Grubnitz verlegt. 1920 kam das Rittergut Ragewitz an die von Ferber geborene Anna von Carlowitz.

1945
Anna von Carlowitz wurde enteignet.

Heutige Nutzung
Das Herrenhaus ist saniert und beherbergt eine Grundschule.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 130 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4371862