Beiträge

Schöpstal: Schloss Ebersbach


Schloss Ebersbach
Am Schloss 11
02829 Schöpstal OT Ebersbach

Historisches
Das Schloss wurde 1392 als königliches Jagdhaus im Besitz des Herzogs von Görlitz erwähnt und vermutlich bereits um 1200 als Wasserburg errichtet. Der Herzog ließ die Burg befestigen. Sie brannte 1560 ab und wurde als Renaissanceschloss von der Familie von Bischofswerder neu aufgebaut, die bis 1581 Besitzer waren. 1584 übernahm Hiob von Salza den Besitz und ließ in den folgenden Jahren das Schloss umbauen. Weitere Umbauten wurden in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts ausgeführt. Frau Keßler von Sprengseyssen kam 1719 in den Besitz von Schloss Ebersbach, der Herr von Broizem 1754. Unter ihm wurden zwanzig Jahre später nochmals Umbauten getätigt. Erneute Umbauten folgten 1798/1799, 1845 wurden ein Flügel abgerissen und der davor befindliche Wassergraben verschüttet. Zu diesem Zeitpunkt befand sich das Schloss im Besitz des Freiherrn von Steinäcker. Die nachfolgenden Besitzer wechselten oft, ehe Schloss und Rittergut 1910 an die Familie Brühl kamen, die 1945 enteignet wurde.

1945
In jenem Jahr erfolgte die Enteignung im Rahmen der Bodenreform.

Heutige Nutzung
Die Gemeinde Schöpstal als Eigentümer hat das Schloss Ebersbach umfassend saniert. Es dient als Sitz der Gemeindeverwaltung, als Wohnraum und Arztpraxis.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 45 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
6102021