Beiträge

Schönteichen: Schloss Brauna


Schloss Brauna
Königsbrücker Straße
01920 Schönteichen OT Brauna

Historisches
1291 wurde Brauna als Herrensitz und 1404 als Rittersitz benannt. Der Ritter Ulrich von Grünrod wurde 1438 mit Brauna belehnt. Im Jahre 1545 konnten in Brauna gleich zwei herrschaftliche Güter nachgewiesen werden. 1581 wurde das Gut an Hans Wolf von Schönberg verkauft, in dessen Familienbesitz es bis 1708 blieb und unter der zwischen 1685 und 1706 das Schloss erbaut wurde. 1820 begann der zwei Jahre dauernde Bau des Schlosses in heutiger Form. 1918 nahm das Schloss durch zwei Brände großen Schaden.

1945
Mit der Bodenreform wurde der herrschaftliche Grundbesitz aufgeteilt. Im Schloss wurden vorübergehend Flüchtlinge untergebracht. 1949 wurde ein Jugendwerkhof eingerichtet, 1964 erfolgte die Umwandlung in ein Kinderheim.


Heutige Nutzung
Heute wird das Rittergut von privat genutzt. Im Schloss nutzt die Diakonie Räumlichkeiten für  ein Kinder- und Jugendheim. Mit dem Schloss verbunden ist eine Schlosskirche.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 42 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4382019