Beiträge

Schönteichen: Schloss Cunnersdorf


Schloss Cunnersdorf
01920 Schönteichen OT Cunnersdorf

Historisches
1362 wurde erstmals ein Herrensitz genannt, 1432 ein Rittersitz. Sechs Jahre später war Georg von Heinrichsdorf als Rittergutsbesitzer erwähnt. 1473 erwarb Rule von Bloschdorf das Rittergut. 1515 übernahm es Jacob von Ponickau. 1580 wurde W. G. W. von Rechenberg Besitzer des Gutes, welches seit 1618 als Rittergut bezeichnet und 1622 vom Stadtrat von Kamenz erworben wurde. 1700 wurde die alte Cunnersdorfer Wasserburg bzw. das Wasserschloss fast vollständig abgerissen. Der Wassergraben wurde größtenteils zugeschüttet und später teilweise überbaut. (Schönbacher Straße 1)
Um 1700 wurde das neue Herrenhaus errichtet. Es befand sich an anderer Stelle im Ort als das vormalige Wasserschloss/Rittergut. 1806 übernahm Ehrenfried Lobegott von Lippe das Rittergut, in dessen Familienbesitz es sich bis zur Enteignung 1945 blieb.

1945
Nach der erfolgten Enteignung wurde das Herrenhaus im Zuge der Bodenreform abgerissen. Der Schlussstein, der seit 1700 den Eingang des Herrenhauses zierte, wurde zur Kirche gebracht. U. a. durch den Umbau ehemaliger Wirtschaftsgebäude des Rittergutes wurden Neubauernstellen geschaffen.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 110 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4388115