Beiträge

Schönfeld: Altes & Neues Schloss Schönfeld


Altes & Neues Schloss Schönfeld
Straße der Jugend 1
01561 Schönfeld

Historisches
1216 ist die erste urkundliche Erwähnung von Schönfeld vermerkt, indem eine Anlage mit Wehrcharakter verzeichnet ist. 1309 war Schönfeld als Edelsitz benannt und gelangte 1400 durch Erbgang teilweise an die Familie Köckeritz. 1421 erlosch die Herrschaft des Namen gebenden Geschlechtes auf Schönfeld. Es folgten die Familien von Maltitz und von Miltitz als Lehnsherren. Die beiden Schlossteile sind zwischen 1460 und 1590 entstanden. 1465 gelangte die ganze Grundherrschaft an die Herren von der Sahla, wo sie für genau 300 Jahre blieb. 1768 erfolgte die Teilverfüllung des Wassergrabens sowie 1830 der Abriss von drei Türmen und der zwei Zugbrücken des Schlosses. 1882 wurde der Freiherr von Burgk, Karl Friedrich August Max Dathe, Besitzer von Schönfeld und ließ die Anlage in zweijähriger Arbeit umbauen. 1889 bis 1893 wurde der 6,4 ha große Schlosspark im englischen Stil angelegt.

1945
Die Familie Dathe wurde 1945 enteignet.

Nachwendezeit
Seit 1990 befasst sich eine Initiativgruppe mit der Sanierung und Restaurierung des Schlosses.

Heutige Nutzung
Das Schloss wird heute als Café und für Veranstaltungen genutzt. Das Schloss besteht aus dem großen Hauptgebäude sowie dem separaten, dahinter liegenden Kleinen Schloss. Für das Hauptschloss ist eine Nutzung als Hotel vorgesehen.



HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 133 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4371865