Beiträge

Schmölln-Putzkau: Burg & Rittergut Putzkau


Burg & Rittergut Putzkau
Ottendorfer Straße
01877 Schmölln-Putzkau

Historisches
Die Brüder Haugwitz wurden 1379 die ersten Besitzer des in diesem Jahr erstmals erwähnten Rittersitzes. Hierbei handelte es sich vermutlich um die Wasserburg, die sich im Gutsbereich befindet. Seit 1538 war von einem Rittergut die Rede. 1724 bis 1728 gehörte es dem Grafen Jakob Heinrich von Flemming. Der Graf wurde nach dessen Tod im Jahr 1728 in Wien in einer Nacht- und Nebelaktion auf sein Gut in Putzkau gebracht, um anschließend in der Gruft in der Putzkauer Kirche beigesetzt zu werden. 1751 wurde das Rittergut von Freiherr Andreas von Riaucour gekauft. Es gehörte dessen Familie bis zur Enteignung.

1945
Im Rahmen der Bodenreform wurden auch die Grafenfamilie von Riaucour enteignet. 1951 wurde im Herrenhaus ein Kindergarten eingerichtet. Von 1960 bis 1970 war eine Kindergrippe untergebracht.

Heutige Nutzung
Das Rittergut wird von einem Jugendclub genutzt. Ein Anbau wurde abgerissen sowie Gebäudeteile entkernt. Von der ehemaligen Wasserburg sind noch Grabenreste vorhanden.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 98 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4496669