Beiträge

Triebel: Schloss Posseck


Schloss Posseck
Am Kulturhaus 1
08606 Triebel OT Posseck

Historisches
Posseck befand sich im 11. Jahrhundert im Besitz der Herren von Posseck. Die einstigen Wälle und Gräben sind insbesondere durch die Zerstörungen in den Hussitenkriegen sowie im Dreißigjährigen Krieg und den jeweils erfolgten Neuaufbauten des ehemaligen Wasserschlosses nicht mehr erhalten. In Urkunden sind 1335 ein Herrensitz sowie 1355 eine "veste" benannt, außerdem ging der Besitz von den Herren von Posseck an die von Reitzenstein über und befand sich noch zu Beginn des 18. Jahrhunderts in deren Eigentum. Die Familie von Reitzenstein kam nach kurzem Zwischenbesitz der Familie von Zauthier erneut in den Besitz des Rittergutes Posseck und veräußerte ihn 1782 an die Familie von Feilitzsch. Nach 1844 kam das Gut in bürgerliche Hände. Hier sind der Herr Opitz und 1854 ein Herrn Döhler zu nennen. Als Besitzer im Jahre 1901 wurde Robert Lienhardt genannt, ab 1920 die Familie Schmidt.

1945
1945 fand die Enteignung statt. Noch im folgenden Jahr war die Rote Armee im Herrenhaus des Rittergutes untergebracht. Danach diente es als Ambulanz und Kulturhaus.

Heutige Nutzung
Seit 1998 befindet es sich in Privatbesitz.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 59 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4477158