Beiträge

Zschepplin: Schloss Zschepplin


Schloss Zschepplin
Mittelstraße 19
04838 Zschepplin

Historisches
1242 war ein Herrensitz verzeichnet. Er wurde 1396 als Rittersitz und seit 1582 als Rittergut bezeichnet. Das Schloss befand sich seit 1579 im Besitz der Familie von Dieskau. Auf das 16. Jahrhundert geht auch der Kernbau des Schlosses zurück. 1761 wurde das Schloss durch den Grafen von Brühl übernommen und bis 1775 baulich erweitert. Im gleichen Jahr erwarb es der österreichische Freiherr von Bender und Loitha, der die Erweiterungsbauten am Süd- und Westflügel fortführen ließ und zugleich die Errichtung der Wirtschaftsgebäude in Auftrag gab. Weitere Um- und Ausbauten erfolgten 1847 sowie 1858.

Nach 1945
Für die Nutzung als Kinderheim erfolgten in den 1950er Jahren nutzungsangepasste Umbauten.

Heutige Nutzung
Das Schloss befindet sich seit 2001 in Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden. Der Zugang zum weitläufigen, gepflegten Schlosspark ist möglich. Die ehemaligen Gutsanlagen sind heute ausgegliedert.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 141 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
5106259