Beiträge

Dresden: Schloss Nickern


Schloss Nickern
Altnickern 36
01239 Dresden

Historisches
Das Schloss geht auf eine Wasserburg des 12. Jahrhunderts zurück und befand sich im Besitz der Ritter von Karas. Es wurde ab 1511 unter den Besitzern, der Familie Alnpeck, im Renaissancestil umgebaut und erlebte neben zahlreichen Besitzerwechseln auch jede Menge bauliche Veränderungen. 1622 wurde das Schloss unter Johann Georg von Osterhausen erweitert. 1693 erfolgten unter Hans von Bose nach bereits zweijähriger Eigentümerschaft erneute Umbauten. Der Turm wurde 1870 errichtet.

1945
1945 wurde der letzte Besitzer enteignet. Das Schloss diente nachfolgend als Wohnraum und brannte 1960 teilweise ab. In den 1980er Jahren erfolgte eine Umgestaltung zum Klub- und Kulturhaus, welches bis 2000 von der Interessengemeinschaft Schloss Nickern betrieben wurde.

Nachwendezeit
Nach wenigen Jahren Leerstand verkaufte die Stadt Dresden das Schloss 2003 an eine Gastwirtin, die kurze Zeit später scheiterte. Seit Herbst 2004 hat Schloss Nickern einen neuen Eigentümer. Im Sommer 2005 wurde das “Altnickerner Schloßstübel” eröffnet.

Heutige Nutzung
Das Schloss wird für verschiedene kulturelle Events genutzt und kann donnerstags besichtigt werden.
(Stand: April 2009)

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 74 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4573508