Beiträge

Dresden: Palais Brühl 1


Palais Brühl 1
(Schießgasse)
01067 Dresden

Historisches
Das älteste Brühlsche Palais wurde zwischen 1712 und 1715 unter Daniel Pöppelmann in der Großen Schießgasse 10 errichtet, indem ein Vorgängerbau umgebaut wurde. Der sächsische Minister Heinrich von Brühl erwarb das Palais 1747 und behielt es bis 1762 in seinem Besitz, ohne es jedoch jemals selbst zu bewohnen. Vor dem Siebenjährigen Krieg wurde das Palais Brühl offenbar von Brühls Schwiegersohn Georg August Minsczecki und dessen Familie bewohnt. Von 1816 bis 1830 nutzte der Geselligkeitsverein Harmonie das Gebäude und ließ einen Saal in das Palais integrieren. Der Barockbau wurde 1885/1886 abgerissen, als ein Durchbruch zum Pirnaischen Platz von der Moritzstraße und König-Johann-Straße vorgenommen wurde.

Das Palais Brühl befand sich im Bereich der heutigen Wilsdruffer Straße zwischen dem Pirnaischen Platz und dem Altmarkt.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 100 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
5126503