Beiträge

Dresden: Villa Cosel


Villa Cosel
Coselweg
01189 Dresden

Das frühere Huthaus eines Kupferbergwerks, welches mangels Erträge wieder geschlossen wurde, erwarb Friedrich August von Cosel, der das Gebäude zu einer Villa umbauen ließ, die bis 1863 im Familienbesitz blieb. 1868 kam die Villa in den Besitz des Apothekers Marquardt, der sie in ein Mietshaus umwandelte. Zuletzt wurde die Villa Cosel von der Felsenkellerbrauerei genutzt und um 1970 wegen Baufälligkeit abgetragen.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 63 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
5122897