Beiträge

Dresden: Palais Beichlingen


Palais Beichlingen
Landhausstraße 6 + benachbarte Freifläche
01067 Dresden

Historisches
Das Palais Beichlingen wurde zwischen 1712 und 1715 für den Großkanzler und Oberhofmarschall Wolfgang Dietrich von Beichlingen errichtet, der bis 1709 auf der Festung Königstein inhaftiert war. Es befand sich im heutigen Bereich von Landhausstraße und Moritzstraße und wurde wenige Jahre nach seiner Errichtung in zwei bauliche Teile getrennt. Der Teil zur Landhausstraße ist als British Hotel bekannt, der andere als Palais de Saxe. Im Siebenjährigen Krieg wurden beide Gebäude beschädigt und 1760 wieder aufgebaut. Seit dem frühen 19. Jahrhundert wurde der Gebäudeteil zur Landhausstraße hin als Hotel genutzt, nach dem Ersten Weltkrieg überwog die Nutzung als Wohn- und Geschäftshaus. Das Palais de Saxe wurde 1887 umgebaut.

1945
Beide Gebäude wurden im Februar 1945 komplett zerstört.

Heutige Nutzung
Das British Hotel wurde zwischen 2008 und 2010 als Ferienwohnanlage der gehobenen Klasse neu aufgebaut. Nach dem Krieg geborgene Gebäudeteile wurden dabei integiert.
Der Wiederaufbau des Palais de Saxe - nicht zu verwechseln mit dem Hotel de Saxe, welches sich in Richtung Neumarkt anschließt - ist in den kommenden Jahren aufgrund des Bebauungsplans ausgeschlossen. Momentan befindet sich dort eine Freifläche.



HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 96 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4931522