Beiträge

Dresden: Palais Brühl 2


Palais Brühl 2
Schlossplatz/Augustusstraße
01067 Dresden

Historisches
Das Brühlsche Palais zählte aufgrund seines Standortes an der Ecke Augustusstraße und Kleine Fischergasse zu den sogenannten Brühlschen Herrlichkeiten. Es wurde zwischen 1737 und 1740 errichtet und 1743/1744 um Anbauten ergänzt. Erneute Erweiterungsbauten erfolgten ab 1753. Für den großen und deshalb langjährigen Bau, der im Auftrag des Grafen Heinrich von Brühl unter Johann Christoph Knöffel ausgeführt wurde, mussten dreizehn Wohnhäuser weichen. Brühl war 1746 zum sächsischen Premierminister aufgestiegen und übernahm bis 1748 die Befestigungsanlagen der Stadt Dresden, die heutige Brühlsche Terrasse. 1792 ging das Palais in den Besitz des sächsischen Hofes über. Im Jahr 1900 wurde das Palais abgetragen, um Platz für das Ständehaus zu schaffen, welches von 1901 bis 1903 erbaut wurde. Aus gleichem Grunde wurde bereits 1894 das benachbarte Palais Fürstenberg abgetragen.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 31 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4643779