Beiträge

Dresden: Vorwerk Auswik


Vorwerk Auswik
Bergstraße 56
01069 Dresden

Auswik war eine Siedlung in der Nähe des Fritz-Förster-Platzes. Das Dorf wurde 1350 erstmals urkundlich erwähnt und als Erbgut vergeben. Das Vorwerk wurde 1408 sowie 1469 erwähnt. U. a. sind die Ratsherrengeschlechter Münzmeister, Buhlig und Bibrach in den Akten verzeichnet. Ein zum Gut gehörender steinerner Wachturm diente als Beobachtungsposten und war ein vorgelagerter Teil der Verteidigungsanlagen der Stadt. 1465 kam das Vorwerk Auswik in den Besitz des Dresdner Rates. Der Boden wurde wenig später an Bauern aufgeteilt. Die nicht mehr benötigten Gebäude fielen 1473 dem Abbruch zum Opfer. An gleicher Stelle wurde 1848 ein Gastlokal sowie nachfolgend 1915 das Postamt 32 erbaut.

HINWEIS! Selbst wenn ein Gebäude oder Grundstück als leer stehend beschrieben wird, berechtigt dies NICHT zum unbefugten Betreten!

Online

Aktuell sind 96 Gäste und keine Mitglieder online

Statistik

Anzahl Beitragshäufigkeit
4286714