Kategorie: Dresden

Schlösser, Burgen und Rittergüter in der Stadt Dresden

Dresden: Freigut Plauen

Freigut Plauen Klingenberger Straße 01187 Dresden Historisches 1206 wurde Plauen als Herrensitz er­wähnt. 1608 ent­stand ein Freigut, wel­ches sich im Besitz des Bürgermeisters Lehmann be­fand. Vor 1904 trug die Straße den Namen Poststraße. Zwischen Klingenberger und Chemnitzer Straße stand bis zum Abbruch 1895 das Freigut, wel­ches zu­letzt der Familie Moses ge­hörte. Später wur­den an seiner…

Von Schlossherrin 4. August 2012 Aus

Dresden: Herrenhaus am Dresdner Saugarten

Herrenhaus am Dresdner Saugarten Dresdner Heide 01099 Dresden Historisches Der Dresdner Saugarten ist der äl­teste von vie­ren in der Dresdner Heide. Hierin wurde Schwarzwild ge­fan­gen ge­hal­ten, wel­ches für hö­fi­sche Jagden frei­ge­las­sen wurde. Diese Jagden fan­den noch bis 1913 statt. Der Dresdner Saugarten, auch Treybegarten ge­nannt, wurde zwi­schen 1553 und 1586 un­ter Kurfürst August an­ge­legt. Er…

Von Schlossherrin 4. August 2012 Aus

Dresden: Palais Hoym

Palais Hoym Landhausstraße 11, Rampische Straße 16–18 01067 Dresden Historisches Das Palais wurde ab 1739 bis 1742 durch Johann Christoph Knöffel er­baut. Es er­streckte sich über meh­rere Gebäude- und Adressteile. Das Hauptgebäude be­fand sich auf der heu­ti­gen Landhausstraße 11, der ehe­ma­li­gen Pirnaischen Gasse. Auftraggeber für den Originalbau war der Reichsgraf Johann Adolf von Brühl. Als…

Von Schlossherrin 4. August 2012 Aus

Dresden: Lingnerschloss

Lingnerschloss Bautzner Straße 132 01099 Dresden Historisches Neben sei­nem ei­ge­nen Wohnsitz ließ Prinz Albrecht für sei­nen Kammerherrn Baron Stockhausen und des­sen Gattin zwi­schen 1850 und 1853 die Villa Stockhausen er­rich­ten. Bis zur Fertigstellung des Schlosses Albrechtsberg wohnte der Prinz zu­nächst selbst darin. 1862 er­folgte der Bau des Schweizer Hauses. 1891 er­warb der Dresdner Nähmaschinenfabrikant Bruno…

Von Schlossherrin 4. August 2012 Aus

Dresden: Wasserpalais im Reisewitz’schen Garten

Wasserpalais im Reisewitz’schen Garten Reisewitzer Straße 01159 Dresden Historisches Kurfürst Johann Georg IV. ließ 1692 ei­nen Garten mit ei­nem Wasserpalais an­le­gen. Früher be­fand sich auf die­sem Grund und Boden ein Mühlenwerk. Er ließ für seine Geliebte Sibylla von Neitschütz ein Wasserpalais er­rich­ten und den Garten ge­stal­ten. Bereits 2 Jahre spä­ter ver­starb sie an den Blattern. Da…

Von Schlossherrin 4. August 2012 Aus

Dresden: Vorwerk Räcknitz

Vorwerk Räcknitz Stadtgutstraße 10 (hin­ten) 01217 Dresden Historisches Räcknitz ent­stand aus ei­nem Herrensitz her­aus, der erst­mals 1305 ur­kund­lich be­legt ist. Besitzer die­ses Herrensitzes wa­ren 1384, in je­nem Jahr ist auch die Erwähnung als Vorwerk nach­weis­bar, die Dresdner Familien Ziegler und Münzmeister. Das Erbgut wurde ge­mein­sam mit dem frü­he­ren Vorwerk Auswik 1467 vom Rat der Stadt…

Von Schlossherrin 4. August 2012 Aus

Dresden: Quandtsches Freigut /​ Freigut Eschdorf

Quandtsches Freigut Pirnaer Straße 61 01328 Dresden OT Eschdorf Historisches 1429 wurde ein Vorwerk er­wähnt, die erste ur­kund­li­che Erwähnung er­folgte je­doch be­reits 1346. Im Dreißigjährigen Krieg wurde das Vorwerk im Ortsteil Rosinendörfchen zer­stört und im nach­fol­gen­den Jahr im Ortskern neu auf­ge­baut. 1684 kam das Gut in den Besitz des säch­si­schen Staatsmannes Dr. Hieronymus Kiesewetter, der…

Von Schlossherrin 4. August 2012 Aus

Dresden: Wallburg Burgberg Loschwitz

Wallburg Burgberg (Loschwitz) 01326 Dresden Historisches Die ehe­ma­lige sla­wi­sche Wallanlage ent­stand ver­mut­lich zwi­schen dem 7. und 11. Jahrhundert und wurde 1296 so­wie 1311 ur­kund­lich er­wähnt. Reste des Abschnittsgrabens sind noch er­hal­ten. Sie be­fin­den sich im Norden auf ei­nem Bergsporn zwi­schen Grundstraße und Plattleite. 1853 ent­stand auf dem ehe­ma­li­gen Burggelände eine Gaststätte mit Hotelbetrieb na­mens “Oberer…

Von Schlossherrin 4. August 2012 Aus

Dresden: Palais Kaskel-Oppenheim

Palais Kaskel-​​Oppenheim Bürgerwiese 5–7 01069 Dresden Historisches Das Palais wurde zwi­schen 1845 und 1848 un­ter Gottfried Semper für den Bankier Martin Wilhelm Oppenheim er­rich­tet. Der Bankier und Kaiserlich-​​Russische Staatsrat Hermann Christian Freiherr von Kap-​​herr er­warb das Palais 1867 und ver­äu­ßerte es be­reits zwei Jahre spä­ter an den Bankier Felix von Kaskel. Zwischen 1871 und 1874…

Von Schlossherrin 4. August 2012 Aus

Dresden: Vorwerk Nickern

Vorwerk Nickern Am Geberbach 1 01239 Dresden Historisches Das Wohnstallhaus ei­nes spät­mit­tel­al­ter­li­chen Dreiseitenhofes wurde ver­mut­lich im 16. Jahrhundert er­baut. Heutige Nutzung Das Vorderhaus wurde zum “Co-​​Working-​​Space” aus­ge­baut. Das Hinterhaus wurde be­reits 2008 saniert.

Von Schlossherrin 4. August 2012 Aus