Frauenstein: Schloss Frauenstein

Schloss Frauenstein
09623 Frauenstein

Historisches
Heinrich von Schönberg ließ das Schloss zwi­schen 1585 und 1588 un­ter­halb der bau­fäl­lig ge­wor­de­nen Burg er­bauen. 1647 war die Familie von Schönberg durch die im Dreißigjährigen Krieg ent­stan­dene Verschuldung ge­zwun­gen, Schloss und Burgruine zu ver­kau­fen. Beides be­fand sich nun bis 1873 im Besitz der säch­si­schen Kurfürsten, die das Schloss als Verwaltungssitz nutz­ten. Bei Bränden 1728 und 1814 ent­stan­den am Schloss große Schäden.

Das Schlosstorhaus ist ei­nes der fünf Stadttore der Stadtmauer, die einst Frauenstein um­gab. Es wurde 1590 er­baut. Die Räume im Obergeschoss wur­den von den Torwächtern ge­nutzt.

Nach 1945
1954 wurde im Schlosstorhaus ein Museum ein­ge­rich­tet, wel­ches drei Jahre spä­ter ins Schloss um­ge­sie­delt wurde.

Heutige Nutzung
Im Schloss be­fin­det sich nach wie vor ein Museum zur Geschichte der Burg und Stadt.