Cavertitz: Altes & Neues Schloss Cavertitz

Altes & Neues Schloss Cavertitz
Schulhof 2
04758 Cavertitz

Historisches
Cavertitz war be­reits im 14. Jahrhundert ein Herrensitz und be­fand sich im Laufe der Zeit im Besitz der Familien von Maltitz, Preuß und von Schleinitz. 1608 kam der Besitz an die Familie von Starschedel. Im Dreißigjährigen Krieg wurde das Alte Schloss zer­stört und nicht wie­der auf­ge­baut, wes­halb die Besitzer ins Herrenhaus des Rittergutes um­zo­gen. 1652 er­warb die Familie Pflugk das Rittergut und be­hielt es bis 1734. 1780 er­warb Carl Samuel Meise das Rittergut Cavertitz. Ihm folgte 1819 Johann Christian Stuck. Likörfabrikant Robert Bramsch er­warb das Rittergut Cavertitz 1897. Er ließ 1906 das neue Schloss er­rich­ten und be­hielt es bis 1936. Ein Jahr spä­ter er­war­ben seine Kinder das Rittergut mit Schloss zurück.

1945
Das Jahr der Enteignung. Der ge­plante Abriss des Schlosses konnte ver­hin­dert wer­den, in­dem es zur Schule um­ge­nutzt wurde. Diese zog im Folgejahr ein.

Nachwendezeit
Das Schloss Cavertitz wurde  in den 1990er Jahren von ei­ner Gesamt- in eine Grundschule um­ge­wan­delt. Das Rittergut wurde von pri­vat er­wor­ben. Die Besitzer lie­ßen das alte Herrenhaus durch ei­nen Neubau ersetzen.

Heutige Nutzung
Das Neue Schloss Cavertitz dient nach wie vor als Grundschule. Die Besitzer des Rittergutes be­trei­ben ein Gestüt.