Neustadt: Schloss Polenz

Schloss Polenz
Am Wasserberg 13–15
01844 Neustadt OT Polenz

Historisches
1451 be­stand ein Vorwerk, wel­ches 1547 erst­mals als Rittergut be­zeich­net wurde. Das Gebäudeensemble stammte aus der ers­ten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Nach 1945
Das Schloss und ein Wirtschaftsgebäude wur­den 1948 bzw. 1950/​1951 ab­ge­ris­sen.

Heutige Nutzung
Auf dem ehe­ma­li­gen Standort des Schlosses wurde ein Einkaufsmarkt er­rich­tet. Vorhanden sind im Gutsparks noch ge­ringe Reste der Grundmauern des Schlosses so­wie ein gro­ßer Teich und eine über den im nörd­li­chen Parkbereich flie­ßen­den Bach füh­rende Steinbrücke. Erhalten sind über­dies ein Wohnhaus und eine Scheune bzw. Stall, beide je­doch rui­nös.  Das ein­ge­stürzte Dach des Pferdestalls wurde im Sommer 2014 ab­ge­tra­gen, au­ßer­dem fan­den Notsicherungsarbeiten statt. Angedacht ist die Nutzung der nun auf die Wände be­schränk­ten Ruine als Freilichtbühne.